Persönlichkeiten bilden
MNS Ehingen

EINJÄHRIGES BERUFSKOLLEG FÜR SOZIALPÄDAGOGIK

F.Wittmann (Stellv. SL und Abteilungsleiter 1. Reihe 2v.r.), K.Fröwis (Bereichsleiterin 2. Reihe 1 v.l.), M.Bachhuber
(Koordinatorin Anerkennungsjahr 1. Reihe 1 v.r.)

AusbildungszielDas einjährige Berufskolleg für Sozialpädagogik bereitet auf eine Ausbildung an der Fachschule für Sozialpädagogik vor. Es vermittelt fachliche Grundlagen für den Beruf einer Erzieherin/ eines Erziehers und fördert die Entwicklung der Handlungskompetenz und der Persönlichkeit der Schülerinnen und Schüler.
AufnahmevorausetzungenEs gelten die folgenden Aufnahmevoraussetzungendie Fachschulreife oder der Realschulabschluss
oder
das Versetzungszeugnis in Klasse 10 eines achtjährigen Gymnasiums
oder
der Nachweis eines gleichwertigen BildungsstandesFür das schulbebleitende Praktikum der Nachweis über einen Praktikumsplatz im Kindergarten,
die Praktikumsstelle sollte im Umkreis von ca. 25 km von Ehingen liegen.
KostenEs können die folgenden Kosten entstehen:der Besuch des Berufskollegs ist schulgeldfrei und wird nach BAFöG gefördertKosten für Exkursionen, Studienfahrten, Werkmaterialien u. ä. werden von den SchülerInnen selbst getragenDer Landkreis gewährt einen Fahrtkostenzuschuss im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen
Abschluss und BerechtigungDer erfolgreiche Abschluss des Berufskollegs für Sozialpädagogik mit mindestens ausreichenden Leistungen im Handlungsfeld „Sozialpädagogisches Handeln“ berechtigt zum Besuch der Fachschule für Sozialpädagogik.
StundentafelDer Unterricht richtet sich nach den vom Ministerium für Kultus und Sport erlassenen Bildungs- und Lehrplänen und nach folgender Stundentafel.
AnmeldungDie Anmeldung erfolgt bis zum 01. März eines Jahres.
Bei einem Bewerberüberhang wird ein Auswahlverfahren nach Eignung und Leistung, Wartezeit und außergewöhnlicher Härte durchgeführt.
AnmeldeunterlagenDie Anmeldung erfolgt online über das Bewerberverfahren online (BewO)

Darüber hinaus sind folgende Bewerbungsunterlagen erforderlich:Lebenslauf in tabellarischer Form mit PassbildBeglaubigte Kopie des Zeugnisses über den mittleren Bildungsabschluss,
sofern dieses zum Anmeldetermin noch nicht vorliegt, ist die beglaubigte Kopie baldmöglichst nachzureichen. Dem Aufnahmeantrag ist in diesem Fall eine beglaubigte Kopie des Halbjahreszeugnisses der Abschlussklasse beizufügen.Ggf. beglaubigte Kopien der Nachweise über praktische TätigkeitenErklärung ob und ggf. an welchem Berufskolleg für Sozialpädagogik die Bewerberin/der Bewerber ebenfalls einen Aufnahmeantrag gerichtet bzw. bereits an einem Aufnahmeverfahren teilgenommen hat.Bescheinigung eines Regelkindergartens (im Umkreis von ca. 25 km von Ehingen) in dem die praktische Ausbildung übernommen wird (Die Bescheinigung des Praktikumsplatzes muss erst nach Zusage des Schulplatzes innerhalb von
4 Wochen an der Schule abgegeben werden)
FachbereichsleitungKarin Fröwis
Interessantes
SWP, 24.01.2013