logo



„Voll cool, ihr singt mit!“ – Schulkonzert an der Magdalena-Neff-Schule Ehingen

Die letzten Klassenarbeiten sind geschrieben, die Noten auch schon fertig, die Gedanken schweifen schon lange in die Ferien ab. Aber die Zeit bis dahin ist noch lange, länger noch dieses Jahr, da ausnahmsweise der Freitag und nicht wie sonst der Mittwoch der letzte Schultag ist. Wie schafft man es da, die SchülerInnen noch für den täglichen Gang in die Schule zu motivieren?

Man lädt zwei begabte Musiker ein und veranstaltet kurzerhand ein Schulkonzert. Koray Cinar und Francesco Caruso von der Band „Parallel“ aus Stuttgart, die zuletzt bei den Open Air Sommerfestspielen 2019 in Wiblingen als Vorband für „Joris & Jamika“ auftraten, spielten am Dienstag, 23.07., für die SchülerInnen der Magdalena-Neff-Schule eine bunte Auswahl an eigenen Songs und bekannten Coversongs. Bekanntheit hatte die Band, die schon 2017 als Stuttgarter Geheimtipp galt, unter anderem durch ein Wohnzimmerkonzert mit Soul-Sängerin Cassandra Steen erlangt.

Nachdem einige SchülerInnen der Magdalena-Neff-Schule als Vorband das Publikum eingestimmt hatten, traten schließlich die beiden Stuttgarter auf die Bühne. Mussten die SchülerInnen anfangs noch etwas durch das Pop-Duo animiert werden, unterstützten die SchülerInnen bald ohne weitere Aufforderung tatkräftig den Auftritt. Besonders laut wurde es dabei zunächst, als die Band ihr Covertalent mit einem bunten Medley bekannter Popsongs von den Backstreet Boys bis zu Britney Spears sangen. Doch je länger die beiden spielten, umso einfacher fiel es den SchülerInnen auch die eigenen Songs der Band laut mitzusingen und mitzuklatschen, auch wenn man viele der Texte zum ersten Mal hörte. „Voll cool, ihr singt mit!“, lobte Sänger Francesco Caruso das Publikum. Aber nicht nur das, bei dem Lied „Konfetti für zwei“ wurde spontan Konfetti hergestellt und auf die Bühne geworfen.

Nach einem Auftritt mit vollem Einsatz richtig ins Schwitzen gekommen:
Francesco Caruso (l.) und Koray Cinar (r.)

Angesichts des lauten Jubels und den Rufen nach einer Zugabe, war der Auftritt sichtlich ein voller Erfolg. „Es ist noch keiner gegangen, das ist ein gutes Zeichen“, kommentierten Caruso und Cinar feixend die Begeisterung der SchülerInnen. Ohnehin waren die beiden Künstler sichtlich gut aufgelegt und scherzten wiederholt mit ihrem Publikum, woran man vielleicht noch die Ursprünge der Band als Straßenband in Stuttgart erkennen konnte.

Richtig laut wurde es dann aber bei der Frage von Schulleiter Martin Butter, ob die Band Pate der Magdalena-Neff-Schule werden würden. Die Antwort der beiden Stuttgarter ließ nicht lange auf sich warten: „Es wäre uns eine Ehre. Das ist voll, voll geil!“ Und auch für die Schule ist es eine Ehre, Koray Cinar und Francesco Caruso als Paten gewonnen zu haben. Laut Martin Butter hätte das auch noch einen weiteren Vorteil: „Wenn die unbezahlbar werden, dann gehen wir mit denen das nächste Mal auf den Sportplatz.“

Finanziert wurde der Auftritt durch Spenden, so dass das Konzert für die SchülerInnen kostenlos war. Ob es nächstes Jahr wieder ein Schulkonzert geben wird? „Mal schauen“, lautet die schmunzelnde Antwort von Schulleiter Martin Butter.


Bewerbung an der Magdalena-Neff-Schule

Bewerbungen für das SG und das 1BKSP erfolgen online bis spätestens 1. März.

Alle anderen Bewerbungsformulare finden Sie hier.