logo



Heute

 

Magdalena Neff Schule

Die Magdalena-Neff-Schule ist eine sozialwissenschaftliche, sozialpflegerische und hauswirtschaftliche berufliche Schule. Der Träger ist der Alb-Donau-Kreis. Die Schule führt den Namen von Magdalena Neff, die 1899 als erste Frau in Deutschland den Apothekerberuf erlernte. Nach ihrer Ausbildung leitete sie in Ehingen, zusammen mit ihrem Mann, die Löwen-Apotheke.

Unsere Schule bietet in 11 verschiedenen Schularten die Möglichkeit alle Schulabschlüsse  – vom Hauptschulabschluss über die mittlere Reife bis zum Abitur – aber auch eine Berufsausbildung  zu erwerben. Der Hauptschulabschluss kann im VAB (Vorqualifizierung Arbeit und Beruf) erworben werden, während in den zweijährigen Berufsfachschulen für Hauswirtschaft und Pflege der mittlere Bildungsabschuss angestrebt wird. Die bundesweit anerkannte allgemeine Hochschulreife, die zu einer uneingeschränkten Studienberechtigung führt, kann am Sozialwissenschaftlichen Gymnasium erlangt werden. Während bei diesen Schularten die Erlangung des Schulabschlusses im Vordergrund steht, geht es bei den berufsbildenden Schularten vor allem um die beruflichen Qualifikationen in den Bereichen Altenpflege, Kinderpflege und Sozialpädagogik.

Unser Leitbild „Persönlichkeiten bilden“ zieht sich durch alle Bereiche des Schullalltages, sowohl im Unterricht als auch bei sonstigen Aktivitäten. Die Persönlichkeit aller Schüler/innen und Lehrer/innen, sowie die Wertschätzung jedes einzelnen sind an der Magdalena-Neff-Schule ein wichtiger Aspekt.

 

Hier haben wir noch eine kleine Galerie mit Impressionen aus unserem Schulhaus für Sie zusammengestellt:


Bewerbung an der Magdalena-Neff-Schule

Bewerbungen für das SG und das 1BKSP erfolgen online bis spätestens 1. März.

Alle anderen Bewerbungsformulare finden Sie hier.